Schreiners Büro - Anwenderforum

Log in | Registrieren

wernerheer


15.06.2015,
15:18 Uhr
 

Artikelerweiterung (Entwicklung/Vorschläge)

Hallo Kollegen und Herr Dinklage,

für wiederkehrenede (Handels-)Produkte eignen sich die Artikel gut. Neben dem Einkaufspreis fehlt mir jedoch ein Eintrag für eine Bearbeitungszeit (z.B.: für den Zusammenbau).

Die Variante über die Normale Position mit Werkstoffeingabe, Zeiteingabe und Ablage über Vorlagen finde ich nicht besonders elegant, zumal dort nur eine Auswahl-Sortierung/Ansicht nach Positionsnummern möglich ist (nicht über die Artikelnummer) und auch keine verschiedenen VK-Preise vorhanden sind.

Eignen würde sich sowas z.B. auch für Parkettboden mit den Verlegezeiten, Sockelleisten mit Montagezeiten, Türelemente mit Montage, Türbeschläge usw. Einfach Artikel aufrufen, in eine Unterpos. fügen. Einzelpreis ausblenden. In der Kalkulation wäre Gesamtmaterial und geschätzte Montagezeit berechnet.



Die Zeiteingabe müsste ja für reine Handelsware nicht verwendet werden. Es wäre aber schön, wenn diese Zeiten im Angebot ersichtlich wären, bzw.sich zusammenzählen würden, wenn nötig.

Oder gibt es eine andere Möglichkeit? Hab es noch über Position Verkauf Beschläge versucht. Aber die Beschlägesets (mit möglicher Zeithinterlegung) kann man nicht aufrufen/auswählen.

GR

Werner Heer

H.Dinklage

15.06.2015,
16:43 Uhr

@ wernerheer

Artikelerweiterung

Hallo Herr Heer,

Sie haben die Möglichkeit, Werkstoffe, Beschläge und Artikel als Handelsware zu verkaufen, d.h. es werden Text, Kosten und Preis in eine Position eingesetzt. Hierbei geht es um den reinen Warenverkauf ohne echte Kalkulation.

Wenn Sie Zeiten berücksichtigen möchten, können Sie diese entweder ohne Zeitenkalkulation wie einen Handelsartikel betrachten (Verkauf Lohnstunden) und in eine weitere (Unter-) Position einsetzen oder kombiniert in Form der Zeitenkalkulation der Position hinterlegen.

Für wiederkehrende Arbeiten können Sie vorbereitete Handels- bzw. Kalkualtionspositionen in verschiedenen Vorlageaufträgen ablegen und diese suchen und in den laufenden Auftrag kopieren. Die Suche erfolgt hierbei nicht über eine Artikelnummer, sondern über den Vorlageauftrag (z.B. Parkett) und/oder über den Positionstext, der - wenn gewünscht/notwendig - auch eine (Artikel-)nummer enthalten kann.

Viele Grüsse
Hermann Dinklage

wernerheer

15.06.2015,
19:31 Uhr

@ H.Dinklage

Artikelerweiterung

Hallo Herr Dinklage, hallo Kollegen,

ich fände es wäre einfach schön, neben der großen auch eine kleine einfache Prozedur zu haben, die wäre:

Artikel mit EK Material/Artikel + Anzahl Std. mit Mittellohn, zuzüglich 3 VK Preisgruppenaufschläge, fertig ist die Schnellzusammenstellung mit Material und Zeitaufstellung mit einem Klick. Könnte auch von meiner Bürokraft erledigt werden.

Optimal wären dann noch Filter z.B für GRuppe, bzw. Sortierreihenfolge.

GR

Werner Heer

H.Dinklage

17.06.2015,
00:05 Uhr

@ wernerheer

Artikelerweiterung

Hallo Herr Heer,

vielen Dank für Ihre Erläuterung.

Was spricht dagegen, die Möglichkeit zu nutzen, vorbereitete Positionen in entsprechenden Kopier-/Vorlageaufträge zu hinterlegen und dann bei Bedarf zu kopieren?

Z.B. Parkettfussboden mit Material sowie Zeiten je qm, dann braucht Ihre Mitarbeiterin nur noch die gewünschte Position aus dem entsprechenden "Parkett" Vorlagenauftrag zu kopieren und dann die Anzahl (= qm) einsetzen.

Wenn Sie unterschiedliche Endpreise verwenden möchten, können Sie entweder über einen Auftragsrabatt gehen oder verschiedene Vorlagen für die unterschiedlichen Abnehmergruppen (Endkunde, Wiederverkäufer/Kollege usw.) hinterlegen.

Viele Grüsse
Hermann Dinklage

wernerheer

17.06.2015,
06:38 Uhr

@ H.Dinklage

Artikelerweiterung

Hallo Herr Dinklage,

»
» Was spricht dagegen, die Möglichkeit zu nutzen, vorbereitete Positionen in
» entsprechenden Kopier-/Vorlageaufträge zu hinterlegen und dann bei Bedarf
» zu kopieren?

Die Frage ist nicht was spricht gegen die Vorlagen/Position Kopiermöglichkeit. Sie macht ja gerade im Zusammenhang mit (variablen) Stücklisten oder detailierter Kalkulation schon Sinn.

Die Frage ist was sind die zusätzlichen Vorteile der Artikel mit optionaler Zeiteingabe?

- Artikeltexte mit Einkaufspreisen können als Liste eingelesen werden und müssten nicht immer erfasst werden. Geht bei Positionen nicht.

- Benötigt man einen neuen Artikel der nur geringfügig verändert sein müsste, wie ein vorhandener, so kann er während der der Positionserfassung einfach kopiert und unter neuer Artikelnummer abgelegt werden.

- Gibt es bei einem Artikel mehrere ähnliche Varianten, so sind sie nach der ähnlichen in der Regel logisch aufsteigenden Artikelnummer sortiert. Bsp.: Artikel Nr. xyweiss folgt Artikel xyblau. Eine Auswahl wird somit erleichtert. In den Vorlagen ist die Reihenfolge über die Positionsnummer geregelt. Kommt eine neue Position hinzu, muss die Positionsnummer so gewählt werden, dass sie vor oder nach der abgeleiteten Version eingefügt wird, sonst landet sie am Ende des Titels.

- Stimmen die Preise für den Artikel nicht mehr, kann während der Positionserfassung einfach über "Bearbeiten" aktualisiert werden.

- wenn sich Preise des Lieferanten ändern, könnte man vermutlich die Änderungen einfach einlesen, idealerweise ohne die Zeitvorgaben zu überschreiben.

- Beim erfassen über "Bearbeiten" kann ich mir schon einen groben Überblick über Materialkosten und Zeitkosten verschaffen. Wer ist der Lieferant? Habe ich in den Bemerkungen einen alternativen Lieferanten eingetragen? Hab ich ihn sogar am Lager (bei Lagerverwaltung).

- Über die Artikelnummer ist er eindeutig bestimmt. In den Positionen kann die gesuchte Position mehrfach mit gleicher Beschreibung aber möglicherweise unterschiedlicher Ausführung oder Preisgestaltung (siehe Ihr Vorschlag unten) vorkommen. Das erschwert die Auswahl.

Im Übrigen ist die Funktion der materialbezogenen Zeitzuordung ja eigentlich im Programm vorhanden. Bei den Beschlägesets ist das fein gelöst. Eigentlich wünsche ich mir das auch für alle Werkstoffe und normale Beschläge, und natürlich besonders für die Artikel. Aber mehrere Wünsche gehen ja nur an Weihnachten :-))). Der Artikel würde schon viel bringen. Zumal es ja keine Einschränkung bedeutet, wenn der Anwender eine zusätzliche Eingabemöglichkeit hätte. Man muss sie ja nicht ausfüllen, genauso wenig wie die Felder Lieferant, Bemerkungen, Lagerbestand....


»
» Z.B. Parkettfussboden mit Material sowie Zeiten je qm, dann braucht Ihre
» Mitarbeiterin nur noch die gewünschte Position aus dem entsprechenden
» "Parkett" Vorlagenauftrag zu kopieren und dann die Anzahl (= qm) einsetzen.
»
»
» Wenn Sie unterschiedliche Endpreise verwenden möchten, können Sie entweder
» über einen Auftragsrabatt gehen oder verschiedene Vorlagen für die
» unterschiedlichen Abnehmergruppen (Endkunde, Wiederverkäufer/Kollege usw.)
» hinterlegen.

Das halte ich für wenig praktikabel. Neben dem Nachteil, dass die Suchfunktion möglicherweise mehrere gleichlautende Positionen mit gleichem Textinhalt aber unterschiedlichen Preisen anzeigt, bedeutet es auch, dass ich 3 Vorlagen aktualisieren muss, wenn sich etwas ändert.

Ein paar andere Punkte seien noch erwähnt, wenngleich natürlich klar ist, dass die Vorlagenversion natürlich mehr inhaltliche Tiefe hat (Stückliste, genauere Kalkulation, Mehrfachauswahl, Kopien mit Unterposition usw.). Allerdings sind zur Anlage einer Vorlageposition min. 3 Fenster nötig (Position, Werkstoffe, Zeit). Für den Artikel nur 1.

Ich bin überzeugt, dass das eine gute Sache wäre.


GR

Werner Heer

H.Dinklage

17.06.2015,
14:31 Uhr

@ wernerheer

Artikelerweiterung

Hallo Herr Heer,

» - Artikeltexte mit Einkaufspreisen können als Liste eingelesen werden und
» müssten nicht immer erfasst werden. Geht bei Positionen nicht.

Sie können die hinterlegten Werkstoffe sehr wohl im (Vorlagen-)Auftrag aktualisieren, wenn neue Preise vom Lieferanten eingelesen wurden bzw. die hinterlegten Preise veraltet sind.

» - Benötigt man einen neuen Artikel der nur geringfügig verändert sein
» müsste, wie ein vorhandener, so kann er während der der Positionserfassung
» einfach kopiert und unter neuer Artikelnummer abgelegt werden.

Das geht bei Positionen genauso.

» - Gibt es bei einem Artikel mehrere ähnliche Varianten, so sind sie nach
» der ähnlichen in der Regel logisch aufsteigenden Artikelnummer sortiert.
» Bsp.: Artikel Nr. xyweiss folgt Artikel xyblau. Eine Auswahl wird somit
» erleichtert. In den Vorlagen ist die Reihenfolge über die Positionsnummer
» geregelt. Kommt eine neue Position hinzu, muss die Positionsnummer so
» gewählt werden, dass sie vor oder nach der abgeleiteten Version eingefügt
» wird, sonst landet sie am Ende des Titels.

Sie können die Positionsnummern alphanumerisch gestalten und somit auch die Position mit Nummer xyweiss und xyblau erstellen. Wird eine neue Position xyweiss-2 erstellt steht diese direkt hinter xyweiss.

» - Stimmen die Preise für den Artikel nicht mehr, kann während der
» Positionserfassung einfach über "Bearbeiten" aktualisiert werden.

Auftragswerkstoffe aktualisieren (1 Klick)

» - wenn sich Preise des Lieferanten ändern, könnte man vermutlich die
» Änderungen einfach einlesen, idealerweise ohne die Zeitvorgaben zu
» überschreiben.

Siehe oben, Werkstoff-/Beschlägepreise können auch im Auftrag auf Knopfdruck aktualisiert werden.


» - Beim erfassen über "Bearbeiten" kann ich mir schon einen groben Überblick
» über Materialkosten und Zeitkosten verschaffen. Wer ist der Lieferant? Habe
» ich in den Bemerkungen einen alternativen Lieferanten eingetragen? Hab ich
» ihn sogar am Lager (bei Lagerverwaltung).

Den Kostenüberblick habe ich in der jeweiligen Position, die Werkstoffe kann ich über die Auftragswerkstoffe erreichen.

» - Über die Artikelnummer ist er eindeutig bestimmt. In den Positionen kann
» die gesuchte Position mehrfach mit gleicher Beschreibung aber
» möglicherweise unterschiedlicher Ausführung oder Preisgestaltung (siehe Ihr
» Vorschlag unten) vorkommen. Das erschwert die Auswahl.

Wenn Sie auf Vorlagepositionen filtern/beschränken, finden Sie genau die (Vorlage-) Positionen, die die suchen.

» Im Übrigen ist die Funktion der materialbezogenen Zeitzuordung ja
» eigentlich im Programm vorhanden. Bei den Beschlägesets ist das fein
» gelöst. Eigentlich wünsche ich mir das auch für alle Werkstoffe und normale
» Beschläge, und natürlich besonders für die Artikel.

Die Beschlägesets haben einen anderen Hintergrund, automatische Zeiten/Tätigkeiten zu hinterlegen, da bei den Beschlägen ja keine Mengen für das Mengengerüst (lfm Kante usw.) ermittelt werden können. Ohne die Beschlägesets funktioniert die automatische Zeitenkalkulation nicht.

» Das halte ich für wenig praktikabel. Neben dem Nachteil, dass die
» Suchfunktion möglicherweise mehrere gleichlautende Positionen mit gleichem
» Textinhalt aber unterschiedlichen Preisen anzeigt, bedeutet es auch, dass
» ich 3 Vorlagen aktualisieren muss, wenn sich etwas ändert.

Wenn Ihnen das zu aufwendig ist, können Sie die Thematik wie vorgeschlagen auch über einen Auftragsrabatt lösen.

» Ein paar andere Punkte seien noch erwähnt, wenngleich natürlich klar ist,
» dass die Vorlagenversion natürlich mehr inhaltliche Tiefe hat (Stückliste,
» genauere Kalkulation, Mehrfachauswahl, Kopien mit Unterposition usw.).
» Allerdings sind zur Anlage einer Vorlageposition min. 3 Fenster nötig
» (Position, Werkstoffe, Zeit). Für den Artikel nur 1.

Der Aufwand, die Position(en) aus einer Vorlage zu kopieren, ist sicher nicht grösser, als erst eine Position anzulegen und dann einen Artikel herauszusuchen und in die Position einzusetzen.

Die Problematik lässt sich wie schon geschrieben mit den Vorlagepositionen lösen, entweder als vorbereitete Handelspositionen oder Kalkulationspositionen. Es tut mir leid, ich denke nicht, dass es für Schreiners Büro Sinn macht, einzelne Werkstoffe/Beschläge/Artikel mit zusätzlichen Zeiten zu versehen und eine dritte Variante der Kalkulation neben der Positionskalkulation und neben dem einfachen Verkauf von Handelswaren einzuführen.

Wir können gerne darüber diskutieren, die Ablage/Suche von Vorlagepositionen zu optimieren, z.B. die Positionsnummer ggf. in die Positionssuche mit einzubeziehen, so dass Sie auch nach "Artikelnummern" suchen können, dies ist aber in den Vorlagen eigentlich nicht notwendig, da Sie zuerst die gewünschte Vorlage raussuchen und dann die gewünschten Positionen auswählen können.

Danke nochmals für Ihren Beitrag und
viele Grüsse
Hermann Dinklage

wernerheer

18.06.2015,
08:12 Uhr

@ H.Dinklage

Artikelerweiterung

Hallo Herr Dinklage,

es soll hier nicht der Eindruck entstehen, dass ich das Prinzip der Vorlagen kritisiere, wenngleich ich Ihnen nicht zustimme, dass das händeln, neu anlegen bzw. kopieren von Vorlagen gleich aufwendig ist wie bei den Artikeln.

Vielleicht mache ich es auch nur zu umständlich und es gibt eine einfachere Möglichkeit. Das würde ich noch in einem Telefonat klären.

Worum es mir eigentlich geht (und deshalb finde ich ist das ein Beitrag für dieses Portal), sei hier nochmal erklärt. Dabei geht es nicht , wie Sie sagen, um eine neue Kalkulationsmethode. Für mich ist das mehr eine zusätzliche Eingabezeile für eine Maske in der ich mich sowieso befinde.

Im Grunde geht es mir nur um das einlesen einer Lieferantenartikelliste mit EK-Preis und einer einfachen Zeitzuordung. Ich will den schon geschrieben Text des Lieferanten nutzen (den will ich nicht manuell erfassen). Die Bearbeitungszeiten (die für viele Lieferantenartikel gleich sind) würde ich gerne in der CSV-Datei vor dem einlesen in SB ergänzen und gleichzeitig mit einlesen. Oder wenn das nicht gehen würde eben über "Bearbeiten" eintragen.

So würde durch ein einfaches aufrufen der Artikel bei der Positionserfassung eine Material und Zeitvorgabe entstehen. Vollkommen einfach und unkompliziert.

Das ist alles.

GR

Werner Heer

H.Dinklage

18.06.2015,
09:01 Uhr

@ wernerheer

Artikelerweiterung

Hallo Herr Heer,

» Vielleicht mache ich es auch nur zu umständlich und es gibt eine einfachere
» Möglichkeit. Das würde ich noch in einem Telefonat klären.

wir können gerne morgen mal telefonieren, heute bin ich den ganzen Tag unterwegs.

Viele Grüsse
Hermann Dinklage

1910 Beiträge in 469 Threads, 112 Benutzer online (0 reg., 112 Gäste)
Script by Alex  ^