Schreiners Büro - Anwenderforum

Log in | Registrieren

wernerheer


21.03.2010,
07:28 Uhr
 

Detailierte Kalkulation (Anwendung)

Guten Tag Herr Dinklage,

ich versuche gerade über Vorlagen, kopierbare Positionen und Grundeinstellungen die Kalkulation u. Auftragserstellung zu gliedern.

Das Kopieren von Positionen hatten wir schon. Nun bin ich bei der Kalkulation angelangt.

Ich habe einige Bearbeitungszeiten angelegt und rechne ein paar Testaufträge durch, ob die Werte einigermaßen ok sind.

Wenn ich die Werte in der Tätigkeitsliste ändere, wird das im Auftrag nicht nachgeführt. Ich muss jede geänderte Tätigkeit im Auftrag und in jeder Position manuell aufrufen um den geänderten Wert zu aktualisieren. Ist das so richtig.


Schönen Sonntag.

MfG Werner Heer

H.Dinklage

21.03.2010,
10:54 Uhr

@ wernerheer

Detailierte Kalkulation

Hallo Herr Herr Heer,

» Wenn ich die Werte in der Tätigkeitsliste ändere, wird das im Auftrag
» nicht nachgeführt. Ich muss jede geänderte Tätigkeit im Auftrag und in
» jeder Position manuell aufrufen um den geänderten Wert zu aktualisieren.
» Ist das so richtig.

wenn Sie im Auftrag die Auftragslöhne aktualisieren (den roten Button mit Pfeil anklicken), werden auch die Zeitwerte der Tätigkeiten mit automatischer Berechnung im gesamten Auftrag aktualisiert. Die Tätigkeiten ohne automatische Berechnung bzw. Tätigkeiten, die nachträglich geändert worden sind (Häkchen bei Auto entfernt) werden nicht aktualisiert.

Viele Grüsse
Hermann Dinklage

wernerheer

21.03.2010,
11:25 Uhr

@ H.Dinklage

Detailierte Kalkulation

Hallo Herr Dinklage,

danke für die rasche Rückanwort, auch am Sonntag.

Noch eine Frage:

Bei den Berechnungsmöglichkeiten kann bei Massivholz pro Stück gewählt werden, nicht jedoch bei den Platten.

Das würde aber helfen. Man könnte eine Grundbearbeitungszeit pro qm und pro Stück hinterlegen, die bei einer normalen Teilgröße zusammen in einer Tätikeitenberechnung einen realistischen Wert ergäbe. Sind die Teile nun besonders groß, aber eben wenig Teile (oder umgekehrt), so würden sich die Berechnungsmethoden etwas ausgleichen.

Das Gleiche gilt für die Oberfläche u. Furnier.

Was meinen Sie?

Grüsse

Werner Heer

H.Dinklage

21.03.2010,
11:48 Uhr

@ wernerheer

Detailierte Kalkulation

Hallo Herr Heer,

» Noch eine Frage:
»
» Bei den Berechnungsmöglichkeiten kann bei Massivholz pro Stück gewählt
» werden, nicht jedoch bei den Platten.
»
» Das würde aber helfen. Man könnte eine Grundbearbeitungszeit pro qm und
» pro Stück hinterlegen, die bei einer normalen Teilgröße zusammen in einer
» Tätikeitenberechnung einen realistischen Wert ergäbe. Sind die Teile nun
» besonders groß, aber eben wenig Teile (oder umgekehrt), so würden sich die
» Berechnungsmethoden etwas ausgleichen.
»
» Das Gleiche gilt für die Oberfläche u. Furnier.
»
» Was meinen Sie?

die automatischen Tätigkeiten bilden idealerweise maschinengesteuerte Zeiten (Vorschub, Schnittgeschwindigkeit usw.) ab, weil sich diese einfach ermitteln lassen. Bei den manuellen Tätigkeiten wird es schon schwieriger, da müssen Sie stichprobenartig Durchschnittszeiten ermitteln. Man könnte natürlich noch einige Bezugsgrössen hinzufügen, nur mit jeder Bezugsgrösse steigt die Komplexität der Berechnungsmöglichkeiten. Auch die Kalkulation mit Tätigkeiten soll für den normalen Anwender beherrschbar bleiben.

Versuchen Sie erstmal, mit den vorhandenen Bezugsgrössen zu arbeiten. Sie können später ggf. unterschiedliche Tätigkeiten nach Menge getrennt einrichten/unterscheiden (kleine Stückzahl, grosse Stückzahl) und zudem mit Rüstzeiten arbeiten, um einen Mengeneffekt abzubilden. Weiter können Sie zusätzlich allgemeine Grundzeiten als Stundenanteil je Kostenstelle kombinieren.

Beim Massivholz macht die qm-Angabe wenig Sinn, deswegen gibt es hier Stück an Stelle von qm.

Viele Grüsse
Hermann Dinklage

wernerheer

23.03.2010,
09:27 Uhr

@ H.Dinklage

Detailierte Kalkulation

» Hallo Herr Heer,
»
» » Noch eine Frage:
» »
» » Bei den Berechnungsmöglichkeiten kann bei Massivholz pro Stück gewählt
» » werden, nicht jedoch bei den Platten.
» »
» » Das würde aber helfen. Man könnte eine Grundbearbeitungszeit pro qm
» und
» » pro Stück hinterlegen, die bei einer normalen Teilgröße zusammen in
» einer
» » Tätikeitenberechnung einen realistischen Wert ergäbe. Sind die Teile
» nun
» » besonders groß, aber eben wenig Teile (oder umgekehrt), so würden sich
» die
» » Berechnungsmethoden etwas ausgleichen.
» »
» » Das Gleiche gilt für die Oberfläche u. Furnier.
» »
» » Was meinen Sie?
»
» die automatischen Tätigkeiten bilden idealerweise maschinengesteuerte
» Zeiten (Vorschub, Schnittgeschwindigkeit usw.) ab, weil sich diese einfach
» ermitteln lassen. Bei den manuellen Tätigkeiten wird es schon schwieriger,
» da müssen Sie stichprobenartig Durchschnittszeiten ermitteln. Man könnte
» natürlich noch einige Bezugsgrössen hinzufügen, nur mit jeder Bezugsgrösse
» steigt die Komplexität der Berechnungsmöglichkeiten. Auch die Kalkulation
» mit Tätigkeiten soll für den normalen Anwender beherrschbar bleiben.

Guten Tag Herr Dinklage,

es geht hier nicht um eine Megaberechnungsfunktion, sondern um eine Zeitzuordnung pro Bauteil. Das schaffen sogar wir Schreiner ;-))

Grüsse

Werner Heer

»
» Versuchen Sie erstmal, mit den vorhandenen Bezugsgrössen zu arbeiten. Sie
» können später ggf. unterschiedliche Tätigkeiten nach Menge getrennt
» einrichten/unterscheiden (kleine Stückzahl, grosse Stückzahl) und zudem
» mit Rüstzeiten arbeiten, um einen Mengeneffekt abzubilden. Weiter können
» Sie zusätzlich allgemeine Grundzeiten als Stundenanteil je Kostenstelle
» kombinieren.
»
» Beim Massivholz macht die qm-Angabe wenig Sinn, deswegen gibt es hier
» Stück an Stelle von qm.
»
» Viele Grüsse
» Hermann Dinklage

Spax1

14.01.2018,
15:38 Uhr

@ H.Dinklage

Detailierte Kalkulation

Hallo Her Dinklage!
Habe einen Auftrag zu kalkulieren, bei dem ich Platten aus Massivholz verarbeite. Mir fehlt in den Tätigkeiten massivholzpkatten verleimen und dergleichen. Hier würde Bezugsgröße QM die beste Lösung dahrstellen. Auch weiter Arbeitsschritte beim Massivholz sind mit QM besser zu berrechnen.
Nach Möglichkeit sollte das in das Programm eingepflegt werden.

Danke vorab aus Tirol

H.Dinklage

14.01.2018,
18:57 Uhr

@ Spax1

Detailierte Kalkulation

Hallo Herr Greil,

» Habe einen Auftrag zu kalkulieren, bei dem ich Platten aus Massivholz
» verarbeite. Mir fehlt in den Tätigkeiten massivholzpkatten verleimen und
» dergleichen. Hier würde Bezugsgröße QM die beste Lösung dahrstellen.

Sie können sich selbst eigene Tätigkeiten unter Service/Kalkulation/Tätigkeiten anlegen.

» Auch weiter Arbeitsschritte beim Massivholz sind mit QM besser zu berrechnen.
» Nach Möglichkeit sollte das in das Programm eingepflegt werden.

Massivholzplatten sind ja im eigentlichen Sinn kein Massivholz, sondern ihrer Eigenschaft nach eher Platten. Sie können die Massivholzplatten auch unter Plattenmaterial führen, dann steht Ihnen die Bezugsgrösse QM zur Verfügung.

Es ist geplant, in diesem Jahr im Update (Herbst 2018) eventuell die Bezugsgrösse QM für Massivholz hinzuzufügen, das muss aber vorher noch geprüft werden, da jede zusätzliche Bezugsgrösse den Rechenaufwand der Teile der Stückliste potenziert.

Viele Grüsse
Hermann Dinklage

Spax1

15.01.2018,
10:45 Uhr

@ H.Dinklage

Detailierte Kalkulation

» Massivholzplatten sind ja im eigentlichen Sinn kein Massivholz, sondern
» ihrer Eigenschaft nach eher Platten. Sie können die Massivholzplatten auch
» unter Plattenmaterial führen, dann steht Ihnen die Bezugsgrösse QM zur
» Verfügung.
»
» Es ist geplant, in diesem Jahr im Update (Herbst 2018) eventuell die
» Bezugsgrösse QM für Massivholz hinzuzufügen, das muss aber vorher noch
» geprüft werden, da jede zusätzliche Bezugsgrösse den Rechenaufwand der
» Teile der Stückliste potenziert.
»
» Viele Grüsse
» Hermann Dinklage

Hallo Herr Dinklage!

Danke für die schnelle Info.
Denke Bezugsgröße in QM bei Massivholz würde sinn machen. Es wird bei uns in Tirol immer wieder Massivholz zu Platten verarbeitet, da nicht alle Eventualitäten von den Plattenherstellern abgedeckt sind.
Fände es sehr gut, wenn das im nächsten Update beinhaltet wäre.
Sg aus Tirol

1605 Beiträge in 398 Threads, 8 Benutzer online (0 reg., 8 Gäste)
Script by Alex  ^